In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
pro Seite

Die Erfolgsgeschichte des Blazers

Die Jackenform Blazer entstand bereits im 19. Jahrhundert. Seinen Ursprung nahm er als Clubjacke englischer Rudervereine und in der britischen Marine. Von Großbritannien aus begann dann sein Siegeszug in die Kleiderschränke der Damen und Herren der Schöpfung. Um Anklang in der Damenwelt zu finden, musste diese männliche Jackenform jedoch im Design stark angepasst werden. Eine strenge Taillierung und eine abgerundete Schnittform sollte die Lösung sein.

Die Jackenform Blazer entstand bereits im 19. Jahrhundert. Seinen Ursprung nahm er als Clubjacke englischer Rudervereine und in der britischen Marine.

Typische Charakteristiken eines Blazers ist der steigende oder fallende Fasson, der das Revers bestimmt, einreihige oder zweireihige Knopfleisten – das Verschlussmittel Knopf an sich – Seitenschlitze, eine Brusttasche mit Option eines potentiellen Einstecktuchs, Schulterpolster und einen oder zwei Rückenschlitze. So gut wie alle dieser wesentlichen Stilmittel, sind Bestandteil eines jeden Blazers und verleihen ihm seine sportlich-formelle Erscheinung.

 

Ein klassisches Basic: der Blazer

Im Handumdrehen zaubert ein Blazer oder auch ein Sakko einen lässigen Look in ein elegantes Outfit. Diese Überbekleidung ist somit ein unentbehrliches Basic mit einer enormen Aussagekraft. Man(n) kann in einem Blazer Karriere machen, festlich feiern oder einfach entspannt den Büroalltag sowie gehobenere Freizeitaktivitäten bestreiten. Eines ist daher sicher: diese Jackenform kommt niemals aus der Mode, da sich modespezifische Trends wie hüft-, taillenlänge oder oversized Styles gut auf einen Blazer übertragen lassen.

Man(n) kann in einem Blazer Karriere machen, festlich feiern oder einfach entspannt den Büroalltag sowie gehobenere Freizeitaktivitäten bestreiten.

Dabei kommt das Spiel mit den Materialien selbstverständlich nicht zu kurz, so dass modebegeisterte Männer sicherlich fündig werden. Einem starken Auftritt steht mit Hilfe eines Blazers somit nichts im Wege. Das STEREO/MUC Blazer-Sortiment beinhaltet gemäß seiner Berufung als authentischer Gentswear- Ausstatter, Blazer im sportlichen Stil mit schmaler Schnittführung. Es wird zudem auf hochwertige Baumwolle und Leinen gesetzt.

 

Schneiders-Kunst

Es gibt wohl kaum etwas Unpassenderes, als ein schlecht sitzendes Sakko/Blazer. Aus diesem Grund wurden erlesene Lieferanten aus Italien und England gewählt. Tolle Sakkos gibt es vom italienischen Label Avant Toi, die es verstehen, hochwertige Rohstoffe kunstvoll einzusetzen um somit eine aussagekräftige Kollektion zu kreieren. Die italienische Marke Barena steht ebenfalls für alte Handwerkskunst und Tradition. Die Kollektion zeugt von der Wiederbelebung und Neuinterpretation klassischer Kleidungsstücke und traditioneller Muster.

Tolle Sakkos gibt es vom italienischen Label Avant Toi, die es verstehen, hochwertige Rohstoffe kunstvoll einzusetzen um somit eine kraftvolle Kollektion zu kreieren.

Auf der Suche nach dem perfektenBlazer/Sakko haben Männer bei uns die Qual der Wahl. Denn eines ist klar, eine solche Jacke ist unentbehrlich für den Kleiderschrank eines jeden Mannes. Wer sich also den Alleskönner unter den Modestücken sichern möchte, der kann auf das Mode-Verständnis unserer Style-Experten vertrauen, die das passende Modell für Dich bestimmt finden werden.